top of page

!NEWS!

3. Preis bei
"200 Jahre Johann Strauss"
Wettbewerb in Wien!



Zur Vita ➞

VITA
Lilli Lehmann

KÜNSTLERIN

BÜHNE

Die deutsch-franzoesische, lyrische Koloratursopranistin aus Muenchen, ist in der Spielzeit 23/24 sowie 24/25 als Solistin im Ensemble des STAATSTHEATERS KASSEL zu erleben. Dort wird sie u.a. als Frasquita (Carmen), Zerlina (Don Giovanni), Despina (Cosi fan tutte), als OpheliaDouble1/Marx (Hamletmaschine) und Ariel (The Tempest) debütieren sowie sich in einer Uraufführung in Kooperation mit der Münchner Biennale 2024 präsentieren.

Vergangene Spielzeit war sie als Gastsolistin und Einspringerin in mehreren Rollen an der DEUTSCHEN OPER AM RHEIN sowie an der STAATSOPER HAMBURGdem THEATER LUEBECK, dem STAATSTHEATER NÜRNBERG und dem STAATSTHEATER KASSEL zu erleben. Ihr Repertoire erstreckt sich hierbei von Klassik (Mozart: Papagena/Zauberflöte, Barbarina/Nozze di Figaro) ueber Operette (Strauß: Adele/Fledermaus) bishin zur modernen und zeitgenoessischen Musik (Harneit: Sophia/Silvesternacht - Urauffuehrung). 

Von 2020-2022 war sie Mitglied des renommierten INTERNATIONALEN OPERNSTUDIOS DER STAATSOPER HAMBURG sowie Stipendiatin der KOERBER-STIFTUNG. Ihr Hamburger Debut war eine Zusammenarbeit mit GMD Kent Nagano und Opernintendant Georges Delnon zu Arnold Schoenbergs Pierrot Lunaire, Op. 21 an der Seite der Sopranistinnen Anja Silja und Nicole Chevalier.

 

In dem neuen Filmformat "Graphic Opera – Weisse Rose" – von Udo Zimmermann unter der Regie von David Boesch – verkoerperte Frau Ryckmanns die Hauptrolle Sophie Scholl. Drehort war die weltbekannte Experimentierbuehne OPERA STABILE der STAATSOPER HAMBURG – Projektpartner waren der Europaeische Kultursender ARTE TV  und die Bundeszentrale für politische Bildung. Die Graphic Opera wurde 2021 mit zwei Preisen ausgezeichnet: Dem GOLDEN PRAGUE INTERNATIONAL TELEVISION FESTIVAL PRIZE und dem HAMBURGER THEATERPREIS ROLF MARES.

Besonders als kurzfristige Einspringerin zeichnet sich Frau Ryckmanns durch schnelle und präzise Einstudierung, Flexibilität und starke Nerven aus:

So konnte sie sich erfolgreich an der STAATSOPER HAMBURG unter der Leitung von GMD Kent Nagano und an der Seite von Christian Gerhaher in Schumanns Szenen nach Goethes Faust, u.a. in der Rolle der Sorge, präsentieren. 

©Judith Buss Fotografie

Auch in weiteren Rollen wie beispielsweise als Königin der Nacht (Zauberflöte) oder als Adele (Fledermaus) konnte Marie-Dominique Ryckmanns als Einspringerin in Hamburg, Lübeck und andererorts brillieren. 

 

Ihr Repertoire umfasst weiterhin Rollen wie Waldvogel (Siegfried), Blonde (Entführung aus dem Serail), Giannetta (L'Elisir d'amore), Una Sacerdotessa (Aida), Schleppträgerin (Elektra), Viktoria (Fucking Åmål), Junger Hirt (Tannhäuser), et.al.

Bereits während ihres Studiums an der UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG, war Marie-Dominique Ryckmanns in den Rollen der Tytania (A Midsummer Night's Dream) von Benjamin Britten sowie der Olympia (Les Contes d'Hoffmann) von J. Offenbach in Salzburg zu sehen. Als Jugendliche stand sie bereits mit dem JUNGEN THEATER GÄRTNERPLATZ MÜNCHEN auf der Theaterbühne. 

Marie-Dominique Ryckmanns – Soprano

PREISE

Marie-Dominique Ryckmanns ist mehrfache Preisträgerin nationaler & internationaler Wettbewerbe: Erst kürzlich erhielt sie den 3. Preis des "200-Jahre-Johann-Strauss-MUT"-Wettbewerbs der JOHANN STRAUSS 2025 GmbH Wien und des GÄRTNERPLATZTHEATERS München. Nach Ihrem Studienabschluss mit Auszeichnung erhielt sie die LILLI-LEHMANN-MEDAILLE der STIFTUNG MOZARTEUM SALZBURG sowie das Stipendium NEUSTART KULTUR des Deutschen Bundesministeriums für Kultur und Medien.

 

Frau Ryckmanns erhielt 2019 den Grand Prix sowie den Publikumspreis beim 5. Internationalen Gesangswettbewerb "Opéra Jeunes Espoirs – Raymond Duffaut" der OPÉRA GRAND AVIGNONAls Finalistin des renommierten BUNDESWETTBEWERBS GESANG 2018 in Berlin, gewann sie den Sonderpreis der WALTER UND CHARLOTTE HAMEL - Stiftung. 

Marie-Dominique Ryckmanns war im Juni 2023 als Semifinalistin von VOIX NOUVELLES 2023 in Paris zu erleben. Außerdem war sie Finalistin des WILHELM STENHAMMAR INTERNATIONAL MUSIC COMPETITION in Norrköping (Schweden) und Semifinalistin der INTERNATIONAL HANS GABOR BELVEDERE SINGING COMPETITION in Erfurt 2021.

Weitere Auszeichnungen waren beispielsweise der 1. Preis bei JUGEND MUSIZIERT sowie weitere Preise in Österreich beim 22. INTERNATIONALEN FERRUCCIO TAGLIAVINI GESANGSWETTBEWERB und dem 11. INTERNATIONALEN DUSCHEK-WETTBEWERB in Prag. Außerdem erhielt Marie-Dominique Ryckmanns den Sonderpreis des DEUTSCHEN BUNDESMINISTERIUMS FÜR FAMILIE, FRAUEN UND JUGEND für die beste Interpretation eines Liederzyklus der amerikanischen Komponistin Amy Beach.

 

KONZERT

​​

Als Konzertsolistin ist Marie-Dominique Ryckmanns regelmäßig in Hamburg, München und Salzburg tätig, so u.a. in der Hauptkirche ST.MICHAELIS HAMBURG für die HAMBURGER-HAFENGEBURTSTAG-Messe 2021, für Dvořáks "Te Deum", Mendelssohns "Psalm 42", Haydns "Paukenmesse" sowie Mozarts "Krönungsmesse". Außerdem war sie in Mozarts "Lauretanischer Litanei" (K. 195), Vivaldis "Magnificat" (RV 611) und Wellesz' "Messe in f-moll" im SALZBURGER DOM zu hören.Als Sängerin mit besonderem Engagement und Verbundenheit zur Musik Mozarts, wurde sie für eine Konzertarien-Matinée unter der Leitung von Bruno Weil sowie für einen Liederabend der STIFTUNG MOZARTEUM SALZBURG, begleitet von Mozarts originalem Hammerklavier, engagiert. Im Rahmen eines Benefizkonzerts für die Aktion "Sternstunden e.V." des BAYERISCHEN RUNDFUNKS, trat sie in der ALLERHEILIGEN HOFKIRCHE der RESIDENZ MÜNCHEN auf und präsentierte sich in Münchens HERKULESSAAL in Schumanns "Das Paradies und die Peri" unter dem Dirigat von Hansjörg Albrecht.

AUSBILDUNG & MEISTERKURSE

Ihre klassische Gesangsausbildung begann Marie-Dominique Ryckmanns mit der amerikanischen Sopranistin und KS Felicia Weathers in München.

Ihr Bachelor- und Masterstudium schloss sie an der UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG bei Prof. Michèle Crider und Prof. Pauliina Tukiainen (Liedgesang) mit Auszeichnung ab und wurde 2022 mit der LILLI-LEHMANN-MEDAILLE der STIFTUNG MOZARTEUM SALZBURG geehrt. 

Derzeit arbeitet Marie-Dominique Ryckmanns mit Sopranistin Prof. Edith Wiens, Koloratursopranistin Brigitte Eisenfeld sowie mit der Sopranistin Dorothea Röschmann an der Vervollkommnung ihrer Stimme und ihres Repertoires. Sie besuchte zahlreiche Meisterkurse für Gesang, Barockgesang, Schauspiel, historischen Tanz und Gestik, u. a. bei Dame Felicity Lott, Andreas Scholl, Brigitte Eisenfeld, Donatienne Michel-Dansac, Bo Skovhus, Renaud Doucet, Eytan Pessen, Gerd Uecker, Bernd Grawert, Christian Poewe, Michael Woodwood, Ralph Strehle, Assif David, und Margit Legler. Als engagiertes Mitglied des MOZART-OPERN-INSTITUTS SALZBURG für historische Aufführungs- und Verzierungspraxis, geleitet von Prof. Dr. Josef Wallnig, wirkte sie bei zahlreichen Konzerten mit.

AUFNAHMEN

Auf der CD "Damals in Bad Reichenhall – Musik aus der Blütezeit des Weltkurortes" können Sie Marie-Dominique Ryckmanns, zusammen mit dem Salonquartett "Reich an Hall", mit Werken von Carl Hünn hören (--> Link zur Informationsseite der BAD REICHENHALLER PHILHARMONIKER).

 

 

Stand: 01.11.2023. 
Sollten Sie diese Biographie verwenden wollen, kontaktieren

Sie bitte die Künstlerin unter dem Menüpunkt KONTAKT

oder direkt unter md.ryckmanns@aol.de .

TERMINE

ERLEBEN

Biennale München

DEFEKT (Uraufführung)

STAATSTHEATER KASSEL / MÜNCHNER BIENNALE 2024 – Rolle: Sopran

Komposition: Mihatcan Öcal, Inszenierung: Roscha A. Säidow, Musikalische Leitung: Mario Hartmuth

Premiere München: 08.06.2024
Premiere Kassel: 15.06.2024

Weitere Informationen: Defekt – Staatstheater Kassel

logos-header-johann-strauss_V2_edited_edited.jpg

FINALE Wettbewerb 200 Jahre J. Strauss 

JOHANN STRAUSS 2025 & GÄRTNERPLATZTHEATER MÜNCHEN

Strauss Festival Orchester Wien unter der Leitung von Hannah Eisendle

Datum: Finale 08.05.2024 – 19:30 Uhr

Weitere Informationen: Finale Johann Strauss Wettbewerb 2024

fridercianum logo kassel

liederabend im fridericianum

STAATSTHEATER KASSEL & FRIDERICIANUM

Am Klavier: Felix Barsky

Werke von Brahms, Strauss, Liszt, Debussy, Wolf, Schönberg, Weill u.a. 

Datum: 28.04.2024

Weitere Informationen: Liederabend im Fridericianum

Staatstheater Kassel Fassade Bild

DIE HAMLETMASCHINE 

STAATSTHEATER KASSEL – Rolle: OpheliaDouble1/Marx

Komposition: Wolfgang Rihm, Inszenierung: Florentine Klepper, Musikalische Leitung: GMD Francesco Angelico

Premiere: 09.03.2024

Weitere Informationen: Hamletmaschine – Staatstheater Kassel

Staatstheater Kassel Fassade Bild

Don Giovanni

STAATSTHEATER KASSEL – Rolle: Zerlina

Komposition: W. A. Mozart, Inszenierung: Paul Georg Dittrich , Musikalische Leitung: Mario Hartmuth

Premiere: 16.12.2023

Weitere Informationen: Don Giovanni – Staatstheater Kassel

Staatstheater Kassel Fassade Bild

L'Ultimo Sogno

STAATSTHEATER KASSEL – Rolle: Annina

Annäherung an La Traviata | Oper in einem Akt von Carlo Ciceri/Giuseppe Verdi

Inszenierung: Bruno Klimek, Musikalische Leitung: GDM Francesco Angelico/Mario Hartmuth

Wiederaufnahme: 22.10.2023

Weitere Vorstellungen: 29.10./26.11./t.b.a.

Weitere Informationen: Ultimo sogno – Staatstheater Kassel

Staatstheater Kassel Fassade Bild

CARMEN

STAATSTHEATER KASSEL – Rolle: Frasquita

Komposition: G. Bizet, Inszenierung: Florian Lutz, Musikalische Leitung: Kirill Stankow

Premiere: 13.10.2023

Weitere Vorstellungen: 25./28.10./03./24.11./t.b.a.

Weitere Informationen: Carmen – Staatstheater Kassel

Logo des Wettbewerb: Voix Nouvelles 2023 in Frankreich

VOIX NOUVELLES 2023

OPÉRA DE MASSY (Paris) – Concours/Wettbewerb "Voix Nouvelles 2023"

Demi-finale / Halbfinale 28.06.2023 (17:30-22:00)

LIVE-STREAM: Facebook-Livestream – Génération Opéra

Weitere Informationen: Génération Opéra – Voix Nouvelles 2023

Staatstheater Kassel Fassade Bild

Die zauberflöte

STAATSTHEATER KASSEL – Rolle: Papagena (Einspringer!)

Komponist: W. A. Mozart, Inszenierung: Barbara Frazier/Florian Lutz, Musikalische Leitung: Kirill Stankow

Vorstellungen: 25.05.2023 + 27.05.2023

Weitere Informationen: Zauberflöte – Staatstheater Kassel

Theater Lübeck – Einspringer Adele März 2023

DIE FLEDERMAUS

THEATER LÜBECK – Rolle: Adele (Einspringer!)

Komponist: J. Strauß, Inszenierung: Michael Wallner, Musikalische Leitung: Paul Willot-Förster

Vorstellung: 24.03.2023

Weitere Informationen: Fledermaus – Theater Lübeck 

Opernhaus Düsseldorf – Dort habe ich Adele in Fledermaus und Waldvogel in Siegfried 2023 gesungen

SIEGFRIED

DEUTSCHE OPER AM RHEIN – Rolle: Stimme des Waldvogels

Komponist: R. Wagner, Inszenierung: Dietrich W. Hilsdorf, Musikalische Leitung: GMD Axel Kober

Vorstellungen: 05.02./19.03./09.04.2023

Weitere Informationen: Deutsche Oper am Rhein – Siegfried

Opernhaus Düsseldorf

Die FLEDERMAUS

DEUTSCHE OPER AM RHEIN – Rolle: Adele

Komponist: J. Strauß (Sohn), Inszenierung: Axel Köhler, Musikalische Leitung: Péter Halász

Vorstellungen: 06.11./20.11.2022/22.01/04.02./19.02.2023

Weitere Informationen: Deutsche Oper am Rhein – Fledermaus

© Andreas Praefcke _Permission=Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0

DIE Wahrheit einer Silvesternacht – UA

STAATSOPER HAMBURG – Opera Stabile – Rolle: Sophia

Komponist & Musikalische Leitung: Johannes Harneit, Inszenierung: Mart van Berckel

Premiere: 05.01.2023, 20:00 Uhr 

Weitere Vorstellungen: 07./08./09./13./14./15.01.2023

Weitere Informationen: Staatsoper Hamburg – Silvesternacht

© Andreas Praefcke _Permission=Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0

Hänsel & GRETEL

STAATSOPER HAMBURG – EINSPRINGER – Rolle: Taumännchen

Musikalische Leitung: Mark Wigglesworth, Inszenierung: Peter Beauvais

Premiere: 27.11.2022, 14:00 Uhr 

Weitere Vorstellungen: 27.11.2022 (18:00 Uhr) / 29.11./01.12.2022

Weitere Informationen: Staatsoper Hamburg – Hänsel&Gretel

© Andreas Praefcke _Permission=Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0

LE NOZZE DI FIGARO

STAATSOPER HAMBURG – Rolle: Barbarina

Komponist: W. A. Mozart, Musikalische Leitung: Alessandro De Marchi, Inszenierung: Stefan Herheim

Vorstellungen: 15.11/23.11/26.11/30.11.2022

Weitere Informationen: Staatsoper Hamburg – Nozze di Figaro

© Andreas Praefcke _Permission=Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0

L' ELISIR D' AMORE

STAATSOPER HAMBURG – Rolle: Giannetta

Komponist: Gaetano Donizetti, Musikalische Leitung: Gianluca Capuano, Inszenierung: J. P. Ponelle

Premiere: 12.04.2022, 19:30 Uhr 

Weitere Vorstellungen: 16.04./18.04./22.04.2022

Weitere Informationen: Staatsoper Hamburg – L'Elisir D'amore

© Andreas Praefcke | Permission=Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0

ELEKTRA

STAATSOPER HAMBURG – Rolle: Schleppträgerin

Komponist: Richard Strauss, Musikalische Leitung: Kent Nagano, Inszenierung: Dmitri Tcherniakov

Vorstellungen: 02.04./10.04./13.04.2022, 19:30 Uhr 

© Andreas Praefcke _Permission=Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0

AIDA

STAATSOPER HAMBURG – Rolle: Una Sacerdotessa

Komponist: Giuseppe Verdi, Musikalische Leitung: Daniele Callegari

Premiere: 22.03.2022, 19:00 Uhr 

Weitere Vorstellungen: 25.03./30.03./03.04./08.04.2022

© Andreas Praefcke _Permission=Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0

FUCKING ÅMÅl – Unser Kleines Scheißkaff (UA)

STAATSOPER HAMBURG – Rolle: Viktoria

Komponist: Samuel Penderbayne, Musikalische Leitung: Ingmar Beck, Inszenierung: A. Riemenschneider

Premiere: 21.01.2022, 19:00 Uhr 

Weitere Vorstellungen: 23.01./25.01./26.01./28.01./29.01./30.01.2022

St. Michaelis Hamburg

BENEFIZKONZERT ZUR WEIHNACHTSZEIT

STAATSOPER HAMBURG/ ST. MICHAELIS HAMBURG 

Musikalische Leitung: Kent Nagano

Werke von Händel, Rossini, Holst und Herzogenberg 

Konzert: 07.12.2021, 19:30 Uhr 

MEDIA
REPERTOIRE

CHARAKTERE

W. A. Mozart

Die Zauberflöte – Papagena

Die Entführung aus dem Serail – Blonde

Le Nozze di Figaro – Barbarina

Don Giovanni – Zerlina

 

L. van Beethoven
Fidelio – Marzelline*

Carl M. v. Weber

Der Freischütz – Ännchen*

 

E. Humperdinck

Hänsel und Gretel – Taumännchen

 

J. Offenbach

Les Contes d’Hoffmann – Olympia

 

G. Verdi

Rigoletto – Gilda*

Aida – Una Sacerdotessa

La Traviata – Annina

J. Strauß

Die Fledermaus – Adele

G. Puccini

La Bohème – Musetta*

 

G. Bizet

Carmen – Frasquita

 

V. Bellini

La Sonnambula – Lisa*

 

 

KONZERTARIEN

Wolfgang A. Mozart

"Ah, lo previdi" K. 272

"Alcandro, lo confesso" K. 294

"Misera, dove son" K. 369

"Nehmt meinen Dank" K. 383

"Vorrei spiegharvi, oh Dio" K. 418

Marie-Dominique Ryckmanns
Portraitfoto von Marie-Dominique Ryckmanns
Lachendes Portraitfoto der Sopranistin in einem pinken Hosenanzug und pinker Baskenmütze

G. Donizetti

L’Elisir d’Amore – Giannetta

Fille du régiment – Marie* 

A. Thomas

Hamlet – Ophélie*

R. Strauss

Ariadne auf Naxos – Zerbinetta* + Najade

Der Rosenkavalier – Sophie*

Elektra – Schleppträgerin

R. Wagner

Tannhäuser – Junger Hirt 
Siegfried – Stimme des Waldvogels

B. Britten

A Midsummer Night’s Dream – Tytania

 

V. Ullmann

Kaiser von Atlantis – Bubikopf*

A. Reimann

Bernarda Albas Haus – Martirio*

U. Zimmermann

Weisse Rose (1986) – Sophie Scholl

W. Rihm

Die Hamletmaschine – Ophelia

Double 1/Marx

 

S. Penderbayne

Fucking Åmål – Viktoria

 

J. Harneit

Silvesternacht – Sophia

ORATORIUM & LIED

Werke von: Scarlatti, Vivaldi, Bach, Händel, MozartHaydn, Schubert, Mendelssohn-Bartholdy, Schumann, Verdi, Liszt, Franck, Gounod, Brahms, Viardot, Wagner, Saint-Saëns, Délibes, Dvořák, Fauré, Wolf, Hünn, Debussy, Beach, Tchaikowsky, Duparc, Mahler, Strauss, Zemlinsky, Büsser, Reger, Schönberg, Schreker, Webern, Korngold, Grothe, Hundley, Berio, Spirituals, u.a. 

WHAT PEOPLE
SAY

Seite 1

"DIE HAMLETMASCHINE"

WOLFGANG RIHM

STAATSTHEATER KASSEL

März 2024

Als Ophelia-Double schwingt sich Marie-

Dominique Ryckmanns bis in gleißende Königin-der-Nacht-

Höhen empor. 

Detlef Brandenburg

für DIE DEUTSCHE BÜHNE

am 10.03.2024

PRESSE
KONTAKT

KENNENLERNEN

Vertreten durch:


Opernagentur Winfried Hofinger
Ehem. Inge Tennigkeit
Friedrich-Lau-Str. 20, 40474 Düsseldorf

E-Mail: opera@hofinger-agentur.de

Telefon: +49 211 516006 0


Winfried Hofinger – Tel: +49 211 516006 01

Petra Bludau – Tel: +49 211 516006 02

 


oder direkt: 
 

E-MAIL: md.ryckmanns@aol.de

Marie-Dominique Ryckmanns Koloratursopran
  • Instagram Ryckmanns Soprano
  • Facebook Ryckmanns Soprano
bottom of page